· Home
· Archiv
· Themen
· Story Senden
· RSS-Feeds

Community
· Gästebuch
· Forum
· Account/Login
· Teamspeak

Files 'n' Links
· Downloads
· Download senden !
· Links
· Link eintragen !

Inhalt
· Profil
· Seiten FAQ
· Game of the Year

Stuff
· Seite durchsuchen
· Umfragen
· Statistik
· Seiten gelistet
· Seiten Top 10

Broadcast





In Terms Of...
· Impressum
· Disclaimer
· Copyrights
 


 
 
Wie gefällt Euch das neue Design ?

Sehr sehr geil!!!
passt schon
Naja
Gar nicht, das alte war besser



Ergebnisse/Kommentare
Andere Umfragen

Stimmen: 54
Kommentare: 0
 

 
 

Only registered users can shout. Please login or create an account.
 

 
 


 

 
 
Friends
www.cs-rentner.de

Gamesites
www.counterstrike.de
www.gametrailers.com
Alles über 3D-Shooter für den PC

HTML/PHP/CSS
Laanix Foren für Webmaster: PHP Forum, HTML Forum, CSS und 2F CMS
Die internationale Portalseite zu SELFHTML
NukeScripts(tm) Network:: To Serve & Improve the Nuke Community

Aktionen
DEUTSCHER eSPORT-VERBAND
 

 
 
User Login:
Benutzername
Passwort
[Registrieren]
 warum registrieren ?
Membership Stats:
Awaiting Activation: 10
New Today: 0
New Yesterday: 0
Overall Total: 132
Our Latest Members:
incredible-odoluisTheRealPredatorXDJARhundurasXP.
Currently Online 160
Members: 0 - 0%
Hidden: 0 - 0%
Guest: 156 - 98%
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest China
   » Statistics
Guest Germany
   » News
Guest
   » Statistics
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Guest Germany
   » News
Search Bots: 4 - 3%
Crawl (x 2)
Googlebot Google Bot (x 1)
Yandex (x 1) Germany
Hits
Today: 4,509
Yesterday: 6,558
Total: 5,717,109
Average Hits
Hourly57
Daily834
Monthly26,225
Yearly439,777
Server Time
Time:19:56:55
Date:30/10/14
Zone:GMT + 0
© NXP
 

              FirstlookKriegsspiele: Ghost Recon Advanced Warfighter 2...
 
 
Games  
So, nachdem ich gestern schon 1,5 Stunden damit verbracht habe diesen Bericht zu schreiben, versuche ich das heute nochmal. Ich hoffe es gelingt mir das ganze nochmal irgendwie wieder zu bekommen.

Derzeit hänge ich an einer Mission wo ich schon wieder keinen bock mehr habe und kurz davor bin das Game in die Ecke zu feuern. Das liegt aber auch daran das ich solche rein Taktik Shooter überhaupt nicht gewohnt bin.

Jetzt ist GRAW2 aber noch nicht so krass wie man andere Taktik Shooter wo man zuvor seine Wegpunkte markiert und diese dann stupide abläuft. Man könnte es zwar aber dann würde der Spass daran wahrscheinlich komplett verloren gehen.

Zumindest bei mir



Story:
Wie auch immer, ich werde mich durch das Spiel durchbeissen, weil ich ganz einfach auch erfahren will, was passiert.

Auch wenn die Story bislang ein bischen Mau ausfällt. Das was ich bislang erfahren habe ist, das eine Gruppe von Widerständlern bzw. Guerillakämpfern versuchen eine Atombombe zu stehlen oder es schon getan haben. Ich muss es leider so formulieren, da ich es ehrlich gesagt nicht weis, weil es wahrscheinlich in irgend einem Text geschrieben steht den ich nicht gelesen habe.

Der General (oder was immer der auch sein soll) der während dem Briefing rechts oben erscheint sagt ja auch nicht wirklich was Sache ist.

Aber ich lass mich überraschen.

Hardware:
GRAW2 ist, im Vergleich zu manch anderen NextGen-Spielen, nicht so Hardware-hungrig und bietet sogar die Möglichkeit die "agea PhysiX" Hardware mit einzubeziehen. Mit dieser Karte wird dann die Berechnung der Physik übernommen die bei Explosionen bzw. der Auswirkung von Explosionen ensteht. Somit müssen CPU bzw. Grafikkarte nicht mehr so viel arbeiten und man hat zusätzlich Leistung.

Wieviel Leistung diese Karte allerdings wirklich bringt, weis ich nícht und ob ich mir die Karte kaufe bleibt auch abzusehen.

Settings:
Was die Settings angeht, so sind diese im Performance Bereich, dank Autoerkennung, schnell gemacht. Ich habe zwar noch das AntiAnalising hochstellen müssen aber man schaut danach doch nochmal in die Einstellungen

Bei den Tastenbelegungen ist es da schon ein wenig komplexer. Allerdings absolut einfach zu bedienen. Nicht zuletzt wegen der genialität der CrossCom mit der man sein Squad, Dronen, Mörser und Panzer auf einfachste Weise kommandieren kann.

Mit den Zifferntasten wählt man die Einheit aus, mit einem Klick auf das Mausrad wird das CrossCom aufgerufen und die entsprechenden Befehle wie Attacke, Move to, Follow und Stop erteilt. Dazu ist es möglich das Squad auf Agressiv und Passiv zu schalten das in Hide and Seek Missionen von Vorteil ist.

Handling:
Das Handling der Waffen ist genauso ein Punkt der wirklich gelungen ist. Aber das kennt man ja von Tom Clancy Spielen. Jede Waffe hat ihre Eigenschaften. Gute wie schlechte. So gibt es z.B. eine Repetier Sniper-Rifle die über eine Reichweite von ca. einem Kilometer verfügt, allerdings ein Einzellader ist und man nach jedem Schuss nachladen muss.

In der Mission wo ich mich gerade befinde mehr als ungeeignet. Dort ist es dann von Vorteil eine Auto-Sniper mit Schalldämpfer zu haben mit der man ohne grosses aufsehen die Gegner einzeln erledigt.

Fahrzeuge habe ich bislang noch keine gehabt. Ich hoffe das kommt noch und wenn nicht isses auch nicht schlimm

Grafik:
Ja die Grafik. Zur Grafik kann ich nur wiederholen das es sich bei GRAW2 auch um ein NextGen Spiel handelt. Es gibt Luftverwirbelungen über dem Feuer, verzerrungen bei Explosionen, Unschärfe in den Tiefen und Softshadows wenn man sich vom Boden entfernt, um nur mal ein paar von den Grafikfeatures zu sprechen.

Eigendlich ist alles da was man sich grafisch wünscht.
Qualmende Läufe der Waffen währe nicht schlecht gewesen, oder Fussabdrücke im Sand. Was ich auch noch nicht gesehen habe ist das sich was bewegt wie Bäume oder Lappen die irgendwo hängen wenn ein Black Hawk landet. Aber ich hab bislang auch nur vier Missionen gespielt. Ich warte noch ab was kommt.

Grosser Fauxpas ist aber diese miese Animationstechnik die man rechts oben ertragen muss. In einem grafisch so hochentwickeltem Spiel wie GRAW2 sollte sowas nicht vorkommen dürfen. Schlecht animierte Figuren, die auich noch weiter reden auch wenn es keinen Text mehr gibt. Dann aber auch echte Szenen die Guerillakämpfer zeigen.

Also Leute, entweder oder. In diesem Fall sogar mehr oder, weil die Animation so derart schlecht ist

Sound:
Worauf ich im Spiel ehrlich gesagt auch nicht richtig aufgepasst habe ist der Sound. Zumindest nicht genau. Aber es ist mit einer 600W Anlage schon eindrucksvoll wenn in einer Bergbau Anlage Panzer ihre Schüsse anfeuern und man "ohne" Schalldämpfer schiesst und das Echo hört.

Genauso die aktuelle Mission in der Stadt. Man hört eigendlich fast nichts, nur seine eigenen Schritte. Bis man endeckt wird. Dann sieht man ein kleines Blitzen, hört den Schuss und bekommt den Schuss ab.

KI:
Die KI ist sehr gut gemacht. Besonders die des eigenen Squads. Aber ab un zu passieren sachen wo ich mich frage "w00t ?!"

Schönes Beispiel, die erste Mission. Ich schleich mich an die zu erstörenden Panzer an und hab meine Drone über mir die die Gegner anzeigt. Ich erschiesse einen und der zweite erschiesst mich. Mission gescheitert und ich fange nochmal an.

Ich schleich mich nochmal an den Gegner an, der da normalerweise da sitzen soll. Doch was macht der latscht in mein Squad und ballert in die Luft

Anders Beispiel. Ich schleiche mich durch eine Häuserschlucht und bekomme ein "Enemy Spotted" von einem Teammitglied. Lustigerweise hat der Gegner mich aber nicht bemerkt und sitzt einfach nur da rum. Noch lustiger, als ich mich vor ihn hinstelle interessiert es ihn nicht.

Und dann gibt es wieder solche Gegner, die wenn man nur seinen Schnüsenkel zeigt, gleich mit einer ganzen Schwadron ankommen.

Was soll man dazu sagen.

Was mir aber sehr gut gefällt ist, das ein Headshot auch ein Headshot ist und es kein so rumgelucke gibt wie in, schlechts Beispiel ich weis, Counter-Strike. Habe das auch am eigenen Leib schon spüren dürfen. Man ist mitten im Gefecht und auf einmal "Piuuuu" "Pflamm" und der Bildschirm wird rot.

Die Gegner schmeissen sich auch richtig schön in Deckung wenn sie unter Beschuss stehen. Genauso wie mein Squad das wenn es irgendwo steht alle Seiten automatisch absichert.

Atmosphäre:
Wenn man sich im Spiel befindet ist die Atmosphäse sehr gedrückt. Man vermutet hinter jedem Stein, hinter jedem Haus einen Gegner der sofort das Feuer eröffnet wenn er einen zu Gesicht bekommt. Das man teilweise über mehr als offenes Gelände läuft macht die ganze Sache nicht einfacher.

Nur gut das man drei Teamkameraden bei sich hat die einem zur Seite stehen. Überhaupt sollte man versuchen sein Squad so viel wie möglich einzusetzten. Ich bin an Anfang als Einzelgänger herum gelaufen, was nicht sehr schlau war, da einem das Team die Gegner ansagt und diese dann als rote Raute aufleuchten.

Was die Treffgenauigkeit angeht ist das Team sehr gut. Hängt aber auch schwaer an der Auswahl der Waffen ab die man am Anfang trifft. Leider haben die Sniper dennoch den hordenden Vorteil. Aber das haben die auch so. Ihr seht, die aktuelle Mission wurmt mich ganz schön

Fazit:
Ghost Recon Advanced Warfighter ist bislang ein richtig geiler Taktik Shooter in den auch Power-Shooter schnell hineinfinden werden da er nicht so stark auf Taktik ausgelegt ist wie manch andere Spiele. Man sollte dennoch nicht einfach hineinstürmen ala Serious Sam sondern sich für manche Missionen auch mal ein wenig Zeit lassen.

Geschrieben von Destro auf Sonntag den 29. Juli 2007 um 15:16:15 Uhr (956 mal gelesen)
(Kommentare? | Firstlook | Punkte: 0)

              FirstlookLost Planet - Extreme Condition...
 
 
Games  
So, nach dem ich, wegen einer scheiss Erkältung, drei Tage ans Bett gefesselt war, hab ich ein wenig Lost Planet weiter spielen können das ich meinen Firstlook Bericht dazu schreiben kann .

Ging aber auch erst als mich Steam freundlich darauf hingewiesen hat das ein Update fällig ist das meine Platte um schöne 400 MB voller macht.

Die Steuerung wurde zwar dadurch nicht verbessert, aber ich hoffe das kommt irgendwann noch. Mehr dazu später im Bericht.



Story:
Zur Story könnte ich eigendlich den Prolog des Booklets abschreiben, weil er genau das beinhaltet was ich gerade schreiben wollte

Man spielt die in der Figur des Wayne. Also jetzt nicht Wayne im Sinne von Wayne interessierts sondern der Kerl heisst wirklich so. Auch wenn man sich das lachen mehrfach verkneifen muss

Wayne ist einer von vielen Kolonisten auf E.D.N. III, einem Eisplaneten im Nirgendwo auf dem es nicht nur diese Siedler gibt. Die Akrid, eine Ausserirdische Insekten Rasse lebt ebenfalls auf dem Planeten und macht das Leben auf dem Planeten zum Höllen Trip.

Hardware:
Wie auch DiRt ist Lost Planet eines der NextGen Games das bereits kompatibel mit DirectX 10 ist. Läuft aber auch mit Windoof XP unter DX9.1. Also muss sich keiner, nciht so wie bei Shadowrun und Halo2, Vista dafür kaufen.

Das es ein NextGen Spiel ist, merkt man aber nicht nur an dem Hardware Hunger den man wiederum durch ein bischen Tweaking beseitigen kann. Sondern auch an der Grafikpracht die ich so bislang noch nicht gesehen habe.

Settings:
Leider kann ich das nicht von den Einstellungen sagen, die so wie es aussieht, 1zu1 von der X-Box übernommen wurden. Dort, allerdings nur dort sieht man das es sich bei Lost Planet um eine Konsolen umsetztung handelt.

Wenn ich schon Tasten belege und diese als Hint im Spiel auftauchen dann hätt ich auch ganz gerne dann diese Taste und nicht ein grünes A, rotes B oder was auch immer.

Lustigerweise sind die vor und zurück bei mir auf den Maustasten, warum auch immer

Aber wie schon gesagt, das ist der einzigste negative Punkt bisher der mir aufgefallen ist.

Grafik:
Mehr als positiv hingegen die Grafik in die man sich verlieben kann. Den Anfang machen gleich mal die Zwischensequenzen, die in echtzeit gerendert werden und nicht, wie bei anderen Spielen, vorgerendert sind.

Dann die Spielfigur die man vor sich in der ThirdPerson Ansicht hat. Schönes Detail, man kann auf FirstPerson umschalten das man dann zum genaueren anvisieren z.B. mit dem Hacken oder der Sniper Rifle benutzten kann. Man hat allerdings kein HUD, stört aber auch nicht.

Weiter gehts mit den Gegnern die Teilweise mehr als Eindrucksvoll in Erscheinung treten. Die kleinen Viecher am Anfang sind da noch harmlos. Den richtigen Wow!! Effeckt habe da die grösseren gepachtet. Da reisst die Erde auf und mit einem wirklich genialen Motion Blur Effeckt wie man ihn eigendlich noch nicht gesehn hat rasen dann die Akrid an einem vorbei oder schlagen mit den Füssen nach einem.

Genauso Explosionen von Fässern oder Granaten die eine Hammerharte Schockwelle verbreiten und jeden Gegner umwuchten der in der Nähe steht. Die Grafik der Umgebung setzt dem ganzen noch die Krone auf. Es gibt zerstörbares Interior wobei das auf die Aussenlevel ein nicht ganz so zutreffendes Wort ist Aber Ihr wisst was ich meine. Und ich glaube sogar eine "Entfernungs Unschärfe" gesehen zu haben. Also je weiter Dinge weg sind, desto unklarer sind sie zu sehen.

Sound:
Vom Sound kann ich eigendlich auch nur positiv Berichten. Wobei ich da auch nicht wirklich aufpasse.Was mir aber aufgefallen ist, das man in den meisten Spielen mitlerweile die Sprache in der Installation auswählen kann. Wie üblich wurde auch in Lost Planet am Anfang gefragt, welche Sprache ich für die Installation haben will.

Da es mir bei Infernal und Half-Life² schon aufgefallen ist, das sich dort auch die Sprache des kompletten Spielen umstellen lässt, habe ich natürlich auch bei Lost Planet englisch eingestellt und habe auch meine englische Version. Weil es gibt nichts schlimmeres als eine verhundste Syncro.

Diese ist bei den Zwischensequenzen aber Gott Lob nicht vorhanden. Die Sycro ist gut und die Figuren sprechen auch das was sie sprechen sollen.

Atmosphäre:
Die Atmosphäre bei Lost Planet ist, um es mal so zu sagen, frostig
Sry, musste sein. Aber ernsthaft, man stiefelt auf einem Eisplaneten herum ohne ein gewisses ziel vor Augen. Ständig dem Tod nahe da einen entweder die Akrid angreifen, Schneepritane ans Fell wollen oder die Thermal Energie ausgeht, der man auch die meiste Zeit hinterher jagt.

Macht keinen Spass sowas. Dazu kommt das die Klamotten immer voller Schnee ist und man nicht Stark genug ist um mehr als zwei Waffen herum zu tragen.

Aber Scherz beiseite. Das ist ein Thema was man eigendlich in den Handling Bereich packen könnte. Weil man kann währen des Spurts durch das Level nicht mehr als zwei Waffen mit sich führen. Ich persönlich finde das eine gute Idee, da man sich gut überlegen muss welche Waffe man mitnimmt.

Es wird aber auch schwer vom Level und der Gegneranzahl bzw. Stärke vorgegeben.

KI:
Die KI ist um es so zu sagen, doof. Dafür aber penetrant. Wenn es sich um kleine Gegner handelt, rennt man mit Dauerfeuer rein und schnappt sich so viel Energie wie nur geht. Sollten die Gegner ein bischen grösser sein, heisst die devise, ebenfalls Dauerfeuer und Durchhaltevermögen.

Bei einigen Akrid gibt es stellen die, wenn man sie trifft, empfindlicher sind und man somit mehr Schaden verursacht. Logische Schlussfolgerung das man dort auch hinschiessen sollte

Fazit:
Bislang ein richtig geiler Edel-Shooter mit einer gut durchdachten und vorallem inszenierten Story als manch anderer Shooter. So macht Ballern wirklich Spass.

Geschrieben von Destro auf Samstag den 21. Juli 2007 um 15:49:10 Uhr (916 mal gelesen)
(Kommentare? | Firstlook | Punkte: 0)

 
10 letzten Forumeinträge

TopicLast Post ByPosted On
was spielt ihr zur zeit? Sao 4-01-2010 @ 11:47:02 PM
"Web Radio 4+" Thread Destro 20-12-2009 @ 07:03:39 PM
Account Screamer 1-11-2009 @ 10:07:11 PM
Verwendete und interessante Scripte Destro 25-09-2009 @ 08:32:50 PM
UT 3 Exe problem Destro 25-09-2009 @ 07:58:40 PM
Spiele Charts Screamer 3-03-2009 @ 12:17:44 AM
Guild Wars 2 Systemvorraussetzungen Screamer 3-03-2009 @ 12:15:35 AM
F.E.A.R 2: Systemvorraussetzungen Destro 11-01-2009 @ 04:27:59 PM
ein bischen neues Design Sao 14-08-2008 @ 08:28:30 AM
Happy Birthday Dominik! Screamer 9-09-2007 @ 09:34:26 PM
              Webadmin Smaltalk...
 
 
Update  
Irgendwie beneide ich schon fast die Leute die "nur" eine stinkt normale 5 MB Webspace HP haben und somit nur ein bischen Content ändern müssen.

Aber auch nur fast

Nein ernsthaft. Derzeit bin ich schwer am herumbauen, was man als Nicht-Admin halt leider nicht sieht. Die letzte "Freak Out" News wurde auch nicht ohne Hintergedanken geschrieben, und wer aufgepasst hat, wird das blaue New Symbol sehen, das auf eine ganz bestimmte Seite verlinkt ist.

Was Ihr auf dieser Seite genau findet, könnt Ihr euch dort im Vorwort durchlesen. Nur so viel. Es handelt sich dabei um gute Musik und ein paar persönliche Gedanken dazu.

Den Block unter dieser News werden auch schon ein paar entdeckt haben. Mittlerweile habe ich auch eine Idee was dort hinein passen könnte. Es wird eine Art "Wishlist" mit Packshots, also Covern, der Spiele die ich mir besorgen werde. Hat den Hintergrund das Ihr euch darauf einstellen könnt das höchst wahrscheinlich ein Bericht dazu geschrieben wird.

Eine andere Idee währe eine Art "Changelog" mit kleinen Verweisen auf News die von mir geupdatet wurden, wie die News über Condemned 2. Zu dem es neue Screenshots gibt.

Ist bislang allerdings nur eine Idee. Wenn ich eine bessere gefunden habe, oder Ihr, ist ja nicht so , dann mach ich daraus was anderes.

Leider, leider ist ein grosses Problem von mir, wenn ich einmal ein Projekt public gemacht habe, das ich es vernachlässige. Schönstes Beispiel "The Others". Ich habe mich zwar ohne Ende in das Modul eingeschossen, aber schreibe keine Reviews. Grosses Tennis, ich weis.

Ein weiteres Problem. Ich schreibe Berichte spotan. Irgendwie kann keine aufgesetzten Texte schreiben bzw. nochmal. Wenn Ihr wüsstet wieviel News es nicht geschafft haben weil mir der IE bzw. die Seite abgeschmiert ist

Deswegen habe ich auch die Stichpunkte in den "Go Through" und "Firstlook" Berichten eingeführt, damit ich mir wenigstens nicht alles, auch wenn es komisch klingt, aus dem Kopf ziehen muss.

Naja, aber ich arbeite daran. Ich habe mir in der letzten Zeit immer wieder selbst "Hausaufgaben" gegeben. Also Berichte bzw. Texte für dies und das, die ich Offline schreibe und schreiben kann. Klappt ganz gut und Ihr könnt euch in der nächsten Zeit auf jede Menge Lesestoff ala Desse freuen.

Geschrieben von Destro auf Dienstag den 17. Juli 2007 um 18:25:21 Uhr (743 mal gelesen)
(Kommentare? | Punkte: 0)

              Go ThroughColin McRae: DiRt...
 
 
Games  
Es ist schon faszinierend diese neue Generation von Spielen. Sie sieht so gut aus das selbst Spieler die mit dem Genre Rennspiel so gar nichts am Hut haben es spielen. So auch bei Colin McRae: DiRt.

Ich bin leidenschaftlicher Rennspiel Fan und bei mir wird eigendlich alles genau unter die Lupe genommen. Wie ist das Handling und und und. Jetzt gibt es einen Bekannten von mir der mit Rennspielen so gar nichts anfangen kann und sich köstlich darüber amüsiert wenn ich mir einen Trailer von Pro Street oder Motorstorm anschaue.

Als ich aber mit der Demo von DiRt angekommen bin war das nicht mehr lustig. Weil plötzlich spielte er es auch. Komisch

Wie auch immer, ich war bislang, ausgenommen Motorstorm, auch nicht der wirklich Fan von Rally Rennspielen, allerdings hat sich das mit DiRt ganz gewaltig geändert. Und wenn schon die Presse meint das es "Der" Referenztitel dezeit ist, denk ich kann man mit DiRt nichts falsch machen.



Story:
Öhm..... soll ich dazu noch was sagen ?

Hardware, Settings:
DiRt ist ein Hardware schlucker. Besonders wenn man im Pulk fährt merkt man das auch ein System wie meines an die Grenzen stösst. Da ist dann ein gutes Händchen im Tweaking Bereich nötig um auch mit einer schönen Grafik flüssig spielen zu können.

Grafik, Design:
Wenn man es aber soweit geschafft hat, sieht das Game richtig, richtig geil aus. Die Fahrzeuge glänzen im HDR Gegenlicht und man erkennt jede Beule die man sich in die Karosse fährt. Auch wenn man sich im ersten Moment so gar nicht darauf konzentriert sehen die Strecken wie fotografiert aus.

Besonderes Augenmerk ist hierbei auf die Replayfunktion gelegt worden, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Dort wird erst die komplette Grafikpracht entfaltet und man kann sich auch mal auf andere Dinge konzentrieren. Wie schon gesagt, Referenztitel.

Handling:
Das Händling der Vehikel ist so unterschiedlich wie die Fahrzeuge selbst. Diese reichen von normalen Offroadern wie Fiat Punto, Opel Corsa, Mitsubishi Lancer Evolution IX und Tuareg, über Audi TT und Mitsubishi Pajero bis hin zu Buggys, einem T4 von MAN und den Hill Climb Spezialwagen.

Details:
Wenn es um Details geht, ist ebenfalls wieder die Replayfunktion ausschlag gebend. Dort kann man dann das Schadensmodell ganz genau betrachten, oder sieht solche Dinge wie sich im Luftsog des Autos bewegende Grashalme. Auch kann man erkennen wie die Stössdämpfer arbeiten oder das Auto im Laufe des Rennens immer dreckiger wird.

Patched:
Was ich mir gewünscht hätte währe ein besseres Menü. Die Menüführung ist zwar gut, aber es nervt wenn doppelt bestätigen muss um ein Rennen abzubrechen.

Genauo währe es schön, wenn die Auslaufzone um die Strecke ein wenig grösser gewesen währe. Schönes Beispiel. Ich habe im Hill Climb mein Auto gegen einen Berg gesetzt, dieses ist in den ersten 2 Sekunden so schön kaputt gegangen und wurde dann mitten drin wieder zurück gesetzt.

Genauso das die Kameras in dieser Situation ihren steifen Platz behalten und nicht auf das Auto leuchten.

Ein bischen mehr Motorstorm Orientierung währe in diesem Fall nicht schlecht gewesen. Wenn das Auto eh schon einen Totalschaden hat, dann will ich diesen doch gerne auch sehen

Fazit:
Wer in DiRt auf grosse Crashes wartet ala Motorstorm wird enttäuscht sein. Es ist, wenn man es auf Pro spielt, eine Rally Simulation die auch so gespielt werden will. Besonders wenn die ChampionChips über mehrere Rennen gehen sollte man sein Auto behutsam durch die Kurven lenken.

Dennoch ist DiRt ein richtig geiles Rennspiel, das mal in eine komplett andere Richtung fährt. Die Dünenstrecken in der Pampa von USA und Bergpassagen in Japan lassen die Rallyherzen höher schlagen und wenn man sich danach mal ein echtes Rennen anschaut bemerkt man auch was da eigendlich dahinter steckt um solche Strecken zu fahren.

Geschrieben von Destro auf Sonntag den 15. Juli 2007 um 15:14:17 Uhr (927 mal gelesen)
(Kommentare? | Go Through | Punkte: 0)

              Über Musikgeschmack lässt sich streiten...
 
 
Freak Out  
Über Musikgeschmack lässt sich streiten heisst es doch so schön. Naja, solang die Musik beim Hörer bleibt ist das Thema eigendlich gegessen. Das Problem ist blos das die neue Generation von Handys das einem nicht gerade einfach macht.

Diese Handys sind anscheined so teuer das man sich dafür keine Kopfhörer mehr leisten kann. So hab ich auf jeden Fall das Gefühl. Ich denke Ihr wisst worauf ich anspiele. Ich meine, ich sehe es ja ein wenn ein Freund einem anderen Freund einen Track auf dem Handy vorspielt. Haben die meisten Kopfhörer dennoch zwei Speaker und die meisten Handys haben die InEar Kopfhörer ja schon dabei.

Aber irgendwann hört der Spass dann auch auf.
Ich fahre derzeit fast nur noch mit der U-Bahn, Bus und Tram in die Arbeit weil ich es einfach nicht mehr einsehe bei den hohen Spritpreisen das Bezin zu verballern. Und wenn man Mitarbeiter der MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft) ist und sowieso umsonst fahren kann erst recht nicht.

Ich habe mir von Sony einen MP3 Player gekauft um während der Fahrt Musik zu hören und um nicht das Gerede der Passanten während der Fahrt zu ertragen. Ich hätte auch die PSP nehmen können, aber der MP3 Player hat eine bessere Qualität und darum gings es mir auch. Doch leider schallt es, besonders bei der Fahrt mit der Tram, immer wieder durch und ich muss dann Lieder ertragen die ich weder verstehen noch ausstehen kann.

Dazu kommt demnächst aber noch mehr. Denn was zur Zeit für kaputte Typen in der Musik Szene rumlaufen ist nicht mehr schön.



Ich bin kein Typ der ein Blatt vor den Mund nimmt, das musste auch schon der ein oder andere Kunde erfahren der sich neben mir am Autoamten in der "dritten Person" beschwert hat. Klingt jetzt ein bischen merkwürdig, aber komischerweise reagieren die Leute mit einem Totalverlust des Gehirns wenn ich mit einem Kollegen am Autoamten etwas repariere bzw. ihn nur aufmache.

Dann können die Leute, selbst wenn diese seid 10 Jahren in München wohnen, plötzlich nicht mehr den Automaten bedienen. Wobei ich dazu sagen muss das zu ca. 90% die Fehlerquelle der Kunde ist.
Das ist Fakt. Weis blos keiner.

Jedenfalls spreche ich die meisten Personen dann darauf an das sie "den Scheiss doch mal leiser machen sollen, da nicht jeder auf diese hässliche HipHop Mukke steht!" und "Ob das Handy so teuer war das es für Kopfhörer nicht mehr gerreicht hat ?!"

Das schlimmste ist aber das es wirklich nur diese Hauptschul Gangster sind die sich für ganz krass halten wenn sie in der Tram bzw. U-Bahn und Bus ihre mir fremdartige Musik zum besten geben. Das reicht vom aktuellen Umbrella gestottere von Rihanna und dem Mongo Jay-Z bis hin zu Teilen wo ich mich frage ob man das überhaupt noch Musik nennen kann.

Lustiger Nebeneffekt dieser direkten Art ist es das sich die anderen Fahrgäste daran beteiligen und sich auch dazu äussern das die Musik ausgemacht werden soll. Es braucht halt meist immer erst ein Ventil.

Der Öffentliche Nahverkehr ist eh eine kleine Welt für sich. Aber dazu schreibe ich demnächst auch mal etwas ausführlicher.

Deswegen zum Schluss noch ein Zitat das ich zu dem Thema mehr als passend finde.

John Doe:
„In der U-Bahn heute, kam ein Mann auf mich zu und wollte sich mit mir unterhalten. Er machte Small-Talk, er war nur einsam, und redete über das Wetter und andere Dinge. Ich bemühte mich freundlich und entgegenkommend zu wirken, doch dann bekam ich Kopfschmerzen von seinen Nichtigkeiten. Ich wusste gar nicht was so richtig wie mir geschah, doch plötzlich Kotzte ich ihn von oben bis unten voll. Vor Lachen konnte ich mich nicht mehr halten.“

Geschrieben von Destro auf Freitag den 13. Juli 2007 um 19:01:43 Uhr (1057 mal gelesen)
(Kommentare? | Punkte: 0)

 
Footernavigation

Insgesamt existieren 309 News, auf 62 Seiten zu je 5 News pro Seite.

go to page

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 - 56 - 57 - 58 - 59 - 60 - 61 - 62

Back to homepage

Home Forum Index Login Register
Powered by PHP-Nuke | © 2000-2006 by PHPNuke.org
XD-Andromeda designed by Xtrato
XDAndromeda98-Footer © by StormLrd
All Rights Reserved
Powered by SMF Design by StormLrd and Xtrato