· Home
· Archiv
· Themen
· Story Senden
· RSS-Feeds

Community
· Gästebuch
· Forum
· Account/Login
· Teamspeak

Files 'n' Links
· Downloads
· Download senden !
· Links
· Link eintragen !

Inhalt
· Profil
· Seiten FAQ
· Game of the Year

Stuff
· Seite durchsuchen
· Umfragen
· Statistik
· Seiten gelistet
· Seiten Top 10

Broadcast





In Terms Of...
· Impressum
· Disclaimer
· Copyrights
 


 
 
Wie gefällt Euch das neue Design ?

Sehr sehr geil!!!
passt schon
Naja
Gar nicht, das alte war besser



Ergebnisse/Kommentare
Andere Umfragen

Stimmen: 54
Kommentare: 0
 

 
 

Only registered users can shout. Please login or create an account.
 

 
 


 

 
 
Friends
www.cs-rentner.de

Gamesites
www.counterstrike.de
www.gametrailers.com
Alles über 3D-Shooter für den PC

HTML/PHP/CSS
Laanix Foren für Webmaster: PHP Forum, HTML Forum, CSS und 2F CMS
Die internationale Portalseite zu SELFHTML
NukeScripts(tm) Network:: To Serve & Improve the Nuke Community

Aktionen
DEUTSCHER eSPORT-VERBAND
 

 
 
User Login:
Benutzername
Passwort
[Registrieren]
 warum registrieren ?
Membership Stats:
Awaiting Activation: 10
New Today: 0
New Yesterday: 0
Overall Total: 132
Our Latest Members:
incredible-odoluisTheRealPredatorXDJARhundurasXP.
Currently Online 18
Members: 0 - 0%
Hidden: 0 - 0%
Guest: 12 - 67%
Guest China
   » News
Guest United Kingdom
   » News
Guest United States
   » News
Guest
   » News
Guest France
   » News
Guest United Kingdom
   » News
Guest
   » News
Guest
   » News
Guest France
   » News
Guest United Kingdom
   » News
Guest China
   » News
Guest
   » News
Search Bots: 6 - 33%
Crawl (x 1) United States
Ro Bot (x 5)
Hits
Today: 1,931
Yesterday: 6,432
Total: 5,689,766
Average Hits
Hourly56
Daily831
Monthly26,100
Yearly437,674
Server Time
Time:06:05:33
Date:26/10/14
Zone:GMT + 0
© NXP
 

              Frohe Weihnachten...
 
 
Watch Out  
Tjoa was soll man grossartig schreiben ?

Eigentlich nichts ausser von meiner Seite aus,
ein fröhliches Weihnachten

Geschrieben von Destro auf Montag den 22. Dezember 2008 um 17:33:19 Uhr (773 mal gelesen)
(Kommentare? | Punkte: 0)

              ReviewNeed for Speed - Undercover...
 
 
Games  
Eigentlich hätte ich meinem Motto "Ich kaufe nie wieder einen Need for Speed Titel" treu bleiben sollen. Nach den ganzen schlechten Kritiken was man so gelesen und gesehen hat, hätte man es sich auch denken können.

Aber warum kauft man sich ein Spiel das so dermasen unausgereift und viel zu früh veröffentlicht wurde?

Das hat mich letztens auch ein Freund gefragt als ich ihm die PSP Version gezeigt hatte und im Vergleich dazu Midnight Club LA Remix.

Ich kann im Endeffeckt darauf nur die Antwort geben das es "Hoffnung" war. Hoffnung das es EA mit Undercover schafft an Hot Pursuit 2 herzu kommen das, meiner Meinung nach, das bislang beste NfS überhaupt war.

Danach kam devinitiv kein gutes NfS mehr heraus. Most Wanted war ein Versuch, Carbon brachte ein paar Neuerungen, reizte mich aber nicht und ProStreet erinnerte mich zu stark an die Underground Teile die für mich zu sehr "ProGamer-Lastig" waren und kein bischen Spielspass mitbrachten.



Wie schon gesagt, die Hoffnung stirbt zuletzt. Doch wurde mir schon bei den ersten Szenen massiv ein Schlag in die Magengrube versetzt. Alleine die Grafik ist ein schlechter Witz. Wo sich in MC4 schöne Siedlungen und Seitenstrassen auftun, bringt NfS eine kantige Grafik wo teilweise Häuser im letzten Moment erst auftauchen.

Das lustige ist, das ich keine Bilder der PSP Version gefunden habe, sonst hätte ich einen paar Bilder reingestellt um es Euch zu demonstrieren wie schlecht die Grafik ist.

Aber glaubt mir, wenn Ihr MC4 schon gespielt habt und dann NfS einlegt, werdet Ihr es bereuen es gekauft zu haben.

Genauso was die ganze Aufmachung angeht. Wenn ich mir MC4 ansehe, was ich am Anfang geboten bekomme. Ein schönes Intro das ein wenig erzählt was Sache ist. Die Anrufe auf meinem PDA mit neuen Infos über Rennen und natürlich mein geliebter Freeride.

In NfS, bekommt man einen Ladebildschirm und steht kurz danach sofort auf der Autobahn und muss von den Cops flüchten. Das erste was einem dabei auffällt ist das mehr als schlechte Gameplay. Man fährt zwar einen Ford GT oder was weis ich, der liegt aber sowas von schlecht auf der Strasse das man denkt, man fährt auf rohen Eiern.

Dazu kommt das die Entwickler den Title "Need for Speed" ein wenig zu wörtlich genommen haben. Denn mir kam es so vor als ob ich mit 30 auf dem Freeway gefahren bin. Und natürlich die Krankheit die jeder NfS Titel hat. Nitro ist mehr oder weniger fürn Arsch. Wenn ich das Nitro reinhaue fahren die anderen Autos genau so schnell. Was soll das denn bitte für einen Sinn machen?

Wenn ich in MC4 Nitro reindonner, dann fahre ich den anderen Karren davon. Da merkt man das Nitro.

Das andere ist das die Cops nicht mal ansatzweise hinterher kommen und man ohne jegliche Probleme zum Ziel kommt. Das nächste ist der Verkehr. Wenn ich in MC4 auf dem Freeway unterwegs bin, dann muss ich schaun das ich nicht jeder zweiten Karre reinfahre und bekomme sekündlich Schweissausbrüche da wieder irgendeiner nach rechts auschert wenn man gerade auf dem Standstreifen überholen will.

Von Verkehr ist in NfS nichts zu sehen. Man fährt mehr oder weniger fast alleine auf den Strecken.

Nach dem ersten Rennen in NfS kommt dann eine kurze Filmszene die einem so kurz erklährt wie es es nur möglich ist, das man dich braucht und du musst fahren.

Das nächste sind die Autos selbst. Wo in MC4 wirklich Liebe in jedes Detail gesteckt wurde, wurden in NfS die Autos mehr als billig reingesetzt und mit witzlosen Tunigkits versehen die einem fast Tränen in die Augen treiben weil sie so hässlich sind.

Das nächste sind die Aufgaben. Wie schon gesagt. Freeride, Fehlanzeige. Man fährt ein Rennen nach dem anderen wobei es hier auch die üblichen Schemata Rundenrennen, Von A nach B, und freie Wahl der Strecken gibt. Allerdings hat diese nichts mit dem gleich was in MC4 geboten wird. Wenn man hier den falschen Weg einschlägt, hat man devinitv verloren.

Was die Fairness von MC4 angeht, so das man immer noch gewinnen kann auch wenn man eine Querstrasse zu früh oder zu spät eingebogen ist, keine Spur.

Eine Replay Funktion gibt es im Übrigen auch nicht.

Das nächste sind die Ansagen für die nächsten Rennen. Wie schon erwähnt gibt es in MC4 das kleine PDA das Euch mit Infos versorgt und in dem auch mal kurz Rennen ausgemacht werden. Ihr habt zwar keinen Einfluss darauf, aber dennoch besser als es in NfS einen vorgestzt wird.

Eine lieblos gestaltete Landkarte mit den Punkten die Ihr fahren müsst. Dazu Textpassagen der Tusse die Euch auf irgendetwas hinweist oder erzählt. Was weis ich.

Fazit:
In der PC-Games konnte ich lesen wie schlecht die PC Version ist.
Auf Game-One wurden die PS3 und XBOX360 Versionen mit Ihren Fehlern präsentiert.

Ich habe Euch einen kleinen Einblick in die PSP Version geschrieben. Und ganze ehrlich. Auch wenn mich dieses Spiel "nur" 35 Euro gekostet hat, was nicht wirklich viel ist und durch das Weihnachtsgeld auch nicht ins Gewicht fällt, könnte Ich mir dafür in den Arsch treten das ich es gekauft habe.

Das ist devinitv ein Spiel das wieder in den Laden zurück wandert.
In diesem Sinne

Geschrieben von Destro auf Sonntag den 07. Dezember 2008 um 18:32:31 Uhr (948 mal gelesen)
(Kommentare? | Review | Punkte: 5)

 
10 letzten Forumeinträge

TopicLast Post ByPosted On
was spielt ihr zur zeit? Sao 4-01-2010 @ 11:47:02 PM
"Web Radio 4+" Thread Destro 20-12-2009 @ 07:03:39 PM
Account Screamer 1-11-2009 @ 10:07:11 PM
Verwendete und interessante Scripte Destro 25-09-2009 @ 08:32:50 PM
UT 3 Exe problem Destro 25-09-2009 @ 07:58:40 PM
Spiele Charts Screamer 3-03-2009 @ 12:17:44 AM
Guild Wars 2 Systemvorraussetzungen Screamer 3-03-2009 @ 12:15:35 AM
F.E.A.R 2: Systemvorraussetzungen Destro 11-01-2009 @ 04:27:59 PM
ein bischen neues Design Sao 14-08-2008 @ 08:28:30 AM
Happy Birthday Dominik! Screamer 9-09-2007 @ 09:34:26 PM
              ReviewGuitar Hero on Tour - Decades...
 
 
Games  
Wenn man in das Archiv schaut, dann stellt man fest das Guitar Hero on Tour gerade mal ein halbes Jahr auf dem Markt ist. Im August habe ich die News darüber geschrieben.

Mittlerweile wurde der Nachfolger "Decades" released und ich muss dazu sagen. Ich habe ihn sehnlichst erwartet. Meinem Handgelenk ist schon langweilig geworden und mein Physiotherapeut hat eh nichts zu tun

Ich werde in dem Bericht nicht grossartig auf das Spielprinzip eingehen, sondern eher auf das was sich im Vergleich zum ersten GH verändert hat.

So war es z.B. beim ersten GH so das sich die Karriere alleine auf die Lead-Gitarre beschränkte. Die Bass und Rythmus-Gitarre konnte man nur im Übungsmodus spielen und die Gitarrenschlacht war mehr oder weniger ein Offline Geplänkel das lediglich zu einem Bonus Song verhalf der auch nicht gerade der Hit war.



Decades macht es da anders und wesentlich besser.

Der Karriere-Modus besteht diesmal aus der Lead-Gitarre so wie der Bass/Rythmus-Gitarre und der Gitarrenschlacht. Schön zu sehen das sich darum gekümmert wurde. Auch bekommt man für jeden durchgespielten Modus einen weiteren Song freigeschaltet. Also Insgesammt drei weitere.

Auch sind die Songs diesmal besser ausgewählt, abwechslungsreicher und teilweise auch wesentlich schwerer als im ersten GH. Diejenigen die es schon haben schmeiss ich mal kurz "Satch Boogie - Joe Satriani" vor die Füsse

Desweiteren sind noch Songs dabei von Linkin Park, Foo Fighters, Tokio Hotel, Bon Jovi, Jimmy Eat World, Fall Out Boy, R.E.M., Weezer, Stone Temple Pilots, Blind Melon, Lenny Kravitz, Lynyrd Skynyrd, Smashing Pumpkins, Queen und Blondie.

Sollte eigentlich für jeden was dabei sein.

Was dabei noch zu erwähnen ist, das diesmal nicht zwangsmäsig alle Songs gespielt werden müssen um alle zu bekommen. Ich spreche hier die Expert Stufe an und eben ein paar Songs bei denen ich das grosse Kotzen bekomme.

Es wird diesmal über fünf Ebenen gespielt (Moderne, 2000er, 90er, 80er und die 70er) mit jeweils fünf Songs wobei der letzte als Zugabe gespielt wird. Da diese Songs meist die schwersten dieser Stufe und nicht zwingend sind, können diese abgebrochen und später gespielt werden.

Einzige Ausnahme ist der letzte offizielle Song der, wenn man ihn schafft, dann weiterleitet zu den drei Bonus Songs.

Was ich auch noch ansprechen will ist das Grip-Pad. Wer das erste GH hat, kann sich Decades auch ohne das Grip-Pad kaufen. Ich habe es mir allerdings mit dem Pad gekauft, weil ich hoffte das evtl. eine Verbesserung gemacht wurde bezüglich des herausrutschens aus dem Slot, wo normal die GBA Spiele eingesteckt werden.

Teilweise verkrampfe ich so das sich das Pad dann löst bzw. das Spiel aus dem Einschub popt. Leider wurde dort nichts gemacht und das Pad ist im Endeffeckt das gleiche. Aber gut, ich habe ja jetzt ein zweites und bin bereits am austüfteln wie man es besser befestigen kann.

Fazit:
Wer das erste Guitar Hero on Tour gespielt hat und mochte, wird mit Decades seine wahre Freude haben. Der Spielspass ist diesmal um einiges länger und mit Song Sharing Funktion, die ich noch testen muss, bekommt man insgesammt 50 Songs zusammen.


Geschrieben von Destro auf Sonntag den 07. Dezember 2008 um 17:45:35 Uhr (943 mal gelesen)
(Kommentare? | Review | Punkte: 0)

              Go ThroughDead Space...
 
 
Games  
So, lange hat es gedauert, aber letzten Endes hab ich Dead Space endlich durchgezockt. Ich hab mir allerdings auch ein wenig Zeit gelassen um das Spiel wirklich zu genießen und was sich im Nachhinein auch mehr als bezahlt gemacht hat.

Denn Dead Space ist, was sich im Firstlook schon heraus kristallisierte, einer der besten Shooter den ich seit langem gespielt habe und steht bei mir ganz oben in der Liste der Top Shooter.

Ich bin im Übrigen am Überlegen ob ich nicht so eine kleine Liste erstellen soll mit meinen Top 10, aber das ist ein anderes Thema.

Zurück zum Spiel.



Story:
In den ersten Abschintten von Dead Space bekommt man nicht wirklich einen Eindruck was auf dem Schiff abgeht bzw. abgegangen war. Deswegen habe ich mir die DVD "Downfall" besorgt in dem auf die Hintergrundstory ein wenig mehr Bezug gelegt wurde.

Ich möchte jetzt niemanden die DVD madig machen, was dort alles passiert. Nur so viel. Die Ishimura ist auf etwas gestossen was sie besser hätte nicht finden sollen und was durch einen dummen Zufall letzten Endes auf das Schiff gelangt ist.

Weiter im Text. Als Isaac darf man die ersten.... eigentlich das komplette Spiel über Aufgaben ala Gordon Freeman erledingen. Vom Tram System reparieren, die Triebwerke befüllen und anwerfen über das Reinigen des Belüftungs-Systems bis hin zum Hangar in dem ein riesiger Teil des Planeten hängt und man einen Sender anbringen muss oder das Kommunikationssystem der Ishimura reparieren und das Meteoriten Abwehsystem ausrichten.

Alles ist kaputt und muss eingeschaltet bzw. repariert oder justiert werden.
Einziger Wehmutstropfen, man hat es nicht selbst verbockt (ja ist eine weitere Anspielung auf Half-Life)

Im Laufe des Spiels wird einem allerdings immer mehr klar, man hat auf dem Schiff absolut nichts verloren und am besten währe es gewesen dort nie angekommen zu sein. Ergo, das einzige Shuttle am Schiff Flott machen und blos weg.

Allerdings leichter gesagt als getan.

Design:
Auch wenn die Grafik zugegeben, im Vergleich zu den aktuellen Spielen nicht die beste ist, macht das überhaupt nichts und beweist umso mehr das es eben nicht auf die Grafik ankommt. Das Design und die ganze Aufmachung des Spiels und besonders der Ishimura ist einfach Hammer.

Jedes Level, ob jetzt das Medical Center, die Brücke, die Triebwerkshallen oder der Hangar haben ihren eigenen bedrückenden Touch der einem durch Mark und Bein geht.

Genial gemacht sind die perfekten Scriptevents. Perfekt, da es keinerlei Fehler wie hängende NPC's oder sowas gibt. Man könnte fast meinen das es zu gut läuft da man bei solchen Aktionen immer Fehler erwartet wie z.B. bei STALKER Clear Sky in dem ich einen NPC nach einem Quest gefragt habe und der einfach aus dem Level geflogen ist

Aber, weit gefehlt. Es gibt keine.

Genauso genial die InGame Videos in der HUD. Eigentlich sollte man auch hier meinen das sich evtl. dort der Fehlerteufel eingeschlichen haben könnte. Aber hier ebenfalls keine Fehler. Nicht mal Syncronisationsfehler wo evtl. die Video bzw. Tonspur des Films vorspringt und so nicht mehr syncron ist.

Nichts.
Sehr, sehr geil

Details:
Wenn man ein wenig aufpasst erkennt man kleine und feine Details die man erst auf dem zweiten Blick bemerkt. So z.B. das Isaac anfängt schwerer zu atmen wenn die Lebensleiste runter geht oder sein Puls und seine Atmung sich erhöht wenn er einem Gegner gegenüber steht.

Weitere Details sind auch solche Sachen wie das die Rüstung Schaden nimmt und hier und dort dann Teile fehlen oder ein Riss entstanden ist. Genauso was die Rüstung selbst angeht. Im Laufe des Spieles wird die Rüstung immer weiter ausgebaut. Bis zu sechs Stufen kann diese erweitert werden und sieht je nach Klasse anders aus.

Dabei wird diese aber nicht einfach "POP" ersetzt sondern Isaac geht in InGame Grafik in eine Tür, hinter den Shop der sich wegklappt, und steigt in eine Halterung. Dann gehen die Türen zu und ein Licht zieht sich von oben nach unten. Danach steht Isaac in einer völlig neuen Suit vor Euch und bewundert diese selbst erst einmal.

Patched:
Weiter oben habe ich ja schon ein wenig geschrieben das es schon fast erschreckend ist wie wenig Bugs das Spiel hat. Dennoch habe ich ein bischen an dem Spiel auszusetzten. z.B. ist mir etwas im Level 5 passiert wo ich mir ein wenig Gedanken gemacht habe.

So war dort die Situation das ich auf einen Gegner gestossen bin, den man nicht auf normale weise töten kann, da er sich immer wieder regeneriert. Das Problem ich musste durch einen Raum in dem dieser Gegner war. Das erste mal habe ich alle Gegner, bis auf diesen, getötet und eine Kapsel mit einem Gegengift geholt.

Nachdem ich diese Kapsel geholt hatte, wurde die Luft aus dem Raum gelassen und ich musste wieder zurück. Iin dem Raum mit dem unzerstörbaren Vieh waren jetzt wieder mehr Gegner. Das Lustige daran war, als ich zu diesem Raum ging, der mit einer doch grösseren Tür verschlossen war, wo man normalerweise locker leicht durchmaschieren könnte. Als ich die Tür aufmachte konnten die Monster nicht über die Linie drüber wo die Tür verlief. Das heisst ich konnte alle seelenruhig abschiessen und hatte keinen Stress.

Naja, ob es ein Bug war.

In einem anderen Level machte ich die Erfahrung das ich ohne mein zutun anfing zu laufen wenn ich anvisierte. Problem war das ich ein Joypad angeschlossen hatte und das Spiel diesen mit einbezog. ICh stecke das Joypad ab und dann ging es wieder.

Das waren eigentlich alle Dinge die mir aufgefallen sind. Evtl. hätte man noch eine kleine Animation für den Flug von der Ishimura zum Planeten einbauen können da dieser Übergang ein wenig zu heftig war. War man noch auf dem Schiff, bam, auf dem Planeten.

Vergleich:
Darauf habe ich nur gewartet. Dead Space hat so viele Aspekte die man in anderen Spielen schon gesehen hat allerdings dann auch wieder nicht und teilweise macht es Sachen komplett anders.

Ich glaube ich habe ein Spiel noch nie mit so vielen anderen verglichen.
Condemned:
Condemned. Was habe ich von diesem Spiel geschwärmt. Es ist wohl einer der heftigsten und härtesten Titel die ich je gespielt habe. Das Szenario in der ich Ethan Thomas durch die LEvel geführt habe, hatte ich bislang nie wieder. Bis ich Dead Space gespielt habe. Dead Space kommt zwar leider nicht heran, reiht sich aber direkt hinter Condemned ein in die Liste der besten Shooter all Time.

Und nur mal so, Condemned steht bei mir ganz ganz weit oben.
F.E.A.R.:
Grösster Titel und Widersacher in Sachen Horror-Game ist definitiv F.E.A.R. Allerdings hat es bislang nur das Hauptspiel geschafft mich an den Bildschirm zu fesseln. F.E.A.R. zielt allerdings mehr auf dieses Psycho Ding
DooM³:
Eigentlich hätte ich mir den Vergleich mit DooM³ sparen können. Sicherlich war es einer der neuen Vorreiter in Sachen Horror Shocker, aber Dead Space lässt Doom³ weit weit hinter sich. Ich glaube selbst die so gehassten IMP's würden reiss aus nehmen wenn sie auf die Necromorph treffen.
BioShock:
Der Vergleich mit BioShock drängt sich gerade zu auf. Nicht nur alleine die Rüstung von Isaac sieht aus wie ein Big Daddy, auch gibt es Spezialattacken wie Statis und Telekinese. Die Ishimura könnte man auch als ein im All verschollenes Rapture halten. BioShock und Dead Space ähneln sich auf den ersten Blick sehr und auf den zweiten Blick eigentlich auch.

Dennoch kann man sagen das Dead Space ein wesentlich bessere Horror-Stimmung hinbekommt als es BioShock geschafft hat.
Half-Life²:
Warum ein Vergleich mit Half-Life².
Sicherlich nicht wegen dem Horror Anteil. Was HL² angeht so kann man dieses Spiel als König und ebenfalls Vorreiter der Physkrätsel sehen. Dead Space hat zwar auch jede Menge dieser Rätsel, allerdings nicht in diesem Ausmaß wie es HL² hatte.

Dennoch ist es eine schöne und ausgeglichene Abwechslung gegenüber den bedrückenden engen Gängen in denen man sich überwiegend aufhält.
Prey:
Was war eines der grossen Features in Prey? Zum einen die Portale in denen man ohne Hindernisse in anderen Ebenen gelangt ist. Zum anderen aber die Wege in denen man die Wände hochlaufen konnte und auch mal in einem Level kopfüber seinen Gegnern gegenüber stand.

Was Dead Space angeht so läuft man in den Räumen ohne Schwerelosigkeit auf der Decke, den Wänden, auf jeden erdenklichen begehbaren Plattformen und springt von A nach B mit dem Zero G Jump. Dabei muss man teilweise Rätsel lösen und Gegner beseitigen.

Was Prey vormachte, perfektionierte Dead Space.
Fazit:
Dead Space war sein Geld mehr als wert. Da ich von FarCry2 bislang nur schlechtes gehört habe ist es für mich DER Shooter 2008 und wer es sich noch nicht geholt hat sollte noch schnell zugreifen.

Schönes Feature bei diesem Spiel, es lohnt sich nochmal zu spielen. Nach dem ersten mal durchspielen, bekommt man ein paar Sachen freigeschaltet, wie den "Unmöglich Modus" und einen Militär Suit die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Geschrieben von Destro auf Sonntag den 30. November 2008 um 20:09:47 Uhr (5138 mal gelesen)
(Kommentare? | Go Through | Punkte: 0)

              ReviewMidnight Club 4 - LA Remix...
 
 
Games  
Midnight Club ist ja jetzt schon eine Zeit lang released. Da ich aber weder Redakteur noch in irgendeiner Form Tester bin, dauert das ganze bei mir natürlich auch ein wenig länger.

Ich wollte es mir aber nicht nehmen lassen, das Review erst zu schreiben wenn ich die 100% in LA erreicht und ich einen kleinen Teil in Tokio gesehen habe.

Das ist gestern passiert und somit kann ich Euch auch ein wenig darüber erzählen, da einige, so wie ich wahrscheinlich auch, schon gespannt sind was sie dort erwartet und ob man die Karren die man in gewissen Time Trials oder Lieferungen fährt auch bekommt.

Um diese Frage gleich mal zu beantworten. Ja man wird in Tokio mit einer neuen Fahrzeugaustellung überrascht in der auch die Autos zu finden sind, die man nur kurz anfahren darf.

Überhaupt wird dieser Bericht wahrscheinlich mehr ein riesiger Vergleich zum dritten Teil, da ich seit Most Wanted mir für die PSP kein Need for Speed mehr gekauft habe. Wobei sich das nächsten Monat auch ändern wird, da ich mir das Undercover holen werde.



Story:
Rennspiele und Story passt irgendwie nicht zusammen und selbst Midnight Club 4 bekommt das auf der PSP nicht wirklich zustande. Dennoch lässt es die Konkurenz hinter sich. Schon beim Intro kann man sich seinen eigenen Reim draus machen das es sich um den gleichen Fahrer handelt mit dem man schon in MC3 gefahren ist.

Trotzdem ist die Grundidee des Spieles gleich geblieben. Man fängt als Rookie an und muss sich nach oben kämpfen. Gut, was soll man sonst auch machen Das ganze ist allerdings richtig genial aufgezogen. Man bekommt hin und wieder über seinen Communicator Kontake und Herausforderungen herein die man dann bewältigen muss.

Das ganze mit einer schönen Sprachausgabe und einem gewissen Humor dem man ab und zu doch ein kleineres Lächeln abverlangen muss.

Hardware:
Das was mich wirklich gefreut hat ist, das Rockstar aus dem dritten Teil gelernt hat. Mal ehrlich, was hat am dritten Teil am meisten gestört ?

Devinitv die Ladezeit. Und das in allen Bereichen. Alleine schon die Auswahl der Autos war frustrierend, da jedes mal das alte Auto zuerst herausgefahren ist und das neue dann nach einer Ladezeit auftauchte. Da wurde gravierend verändert, zugunsten des Spielspasses.

Im vierten Teil werden die Autos nicht gleich vollgerendert dargestellt sondern als Grafik mit Angaben. Wenn man dann das Auto dann auswählt, wird es erst geladen.

Genauso die Rennen. Die Ladezeiten sind im Vergleich zum dritten Teil ein Traum.

Aber dennoch gibt es hier was auszusetzten. Ich habe es immer wieder gemerkt wenn ich durch bestimmte Gebiete der Stadt gefahren bin, fängt es dort an zu ruckeln. Und nur dort. Auch hätte man sich die Regenrennen sparen können, da diese durch die zustätzlichen Grafikanteile ziehmlich auf die Performance der PSP gehen.

Settings:
Was die Autos angeht so hat man sich, was die Tuningteile betrifft, offensichtlich ebenfalls seine Gedanken gemacht. Im Vergleich zum dritten Teil gibt es wesentlich weniger Tunigteile, was ich in meinen Augen nur als Vorteil ansehen kann, da man dadurch ebenfalls mehr Performance herausholt.

Es gibt im Grunde eigentlich nur noch vier Austauschteile für Front, Seiten und Heckspoiler und natürlich auch die ganzen anderen unnützen aber teuren und schön aussehenden Teile Genauso wie wieder jede Menge Felgen und Vinlys mit denen man sein Auto individuell gestalten kann.

Dazu kommt das Rockstar jedem Auto ein "Wideboy" Bodykit spendiert hat das bei manchen Autos ein bischen komisch aussieht, aber bei den meisten eine abartige, durch und durch gestylete Karre daraus macht.

Selbstverständlich sind auch wieder jede Menge Tuningteile für die Performance vorhanden, die man sich im Laufe des Spieles erst mal freischalten muss. Genauso wie die Autos selbst. Zwar fehlen diesmal die SUV's und Chopper, aber die anderen Klassen wie Luxuslimousinen, Musclecars, Tuner und Exoten in den verschiedenen Leistungsklassen vorhanden.

Grafik:
Wenn man den radikalsten Unterschied zwischen dem dritten und vierten Teil erwähnen müsste, dann ist das sicherlich die Grafik. Ich habe Undercover noch nicht gespielt, aber bislang ist MC4 das wohl am besten aussehendste Rennspiel auf der PSP.

Die Details der Autos sind klar und deutlich zu erkennen, in der Stadt gibt es Wetterwechsel, und die Strecken sind mehr oder weniger deutlich zu erkennen.

Handling:
Jetzt muss man dazu sagen das der dritte Teil auch schon genial aussah, allerdings man dann im Rennen doch einen Rückgang der Frames bemerkte. Es hat sich einfach schwammiger gefahren als wenn man nur gecruised ist.

Im vierten Teil merkt davon nichts. Selbst durch die bessere Grafik hat man jederzeit sein Auto unter Kontrolle. Es fährt sich sauber und bis auf die paar Stellen in der Map die für mich einfach Programmierfehler sind, ohne einen Ruckler.

Das schönste Feature allerdings ist die Replay Funktion, die ich bislang noch nie auf der PSP vorgefunden habe. Genauso wie die Option das wenn man ein normales Rennen beendet hat, das nächste direkt zu fahren und nicht es erst zu suchen.

Blöd nur das man für diese Auswahl erst drei Schritte im Auswahlbildschirm nach unten gehen muss und man sich leicht verdrückt und dadurch die Session beendet.

Der nächste Punkt was mir an dem vierten Teil gefällt ist das es wesentlich mehr Renntypen gibt. Zusätzlich zu den Standarts wie Rotlichtrennen, wo man von einem Punkt der Stadt so schnell wie möglich zum anderen kommen muss, sowie die Puzzlerennen in denen man seinen eigenen Weg finden muss, gibt es noch Timetrials in denen man so schnell wie möglich mit dem Auto bzw. Motorrad die Strecke absolvieren muss, Lieferungen, in denen man versuchen sollte keine anderen Auto zu rammen und Vergeltungsrennen.

Diese sind was ganz besonderes, da man dort mit einem Speziellen Auto versuchen muss ein anderes Auto aus dem Verkehr zu ziehen in dem man es rammt.

Tokio und die Cops:
Sehr schade finde ich das es bislang nur ein einziges Rennen gab in dem man den Cops entkommen musste. Da hätten ruhig noch ein paar mehr reingepasst oder es so gemacht wie bei Most Wanted, das man das Rennen zwar beendet hat aber die Cops noch an einem kleben.
Schade, das währe noch so der Clou gewesen.

Eine grosse Kritik muss ich aber im Bezug auf Tokio einbringen.
Im dritten Teil war es so, das man sich durch drei Städte fahren musste und dort in den Klassen aufstieg. Leider werden die meisten Spieler bei LA Remix eine bittere Pille schlucken müssen. Es gibt zwar, wie schon erwähnt, die Autos die man in LA nur anfahren darf, man muss aber nochmal ganz von vorne anfangen.

Kein Auto, keine Kohle und keinen Respekt
Hier währe definitv ein anders Konzept besser angebracht gewesen, das man die Exoten und die DUB Editionen erst in Tokio bekommt, genauso das man dort mit den Rängen weiter aufsteigt. Oder man sich für 100.000 Dollar das Auto importieren hätte lassen können.

KI:
Ich weis nicht ob es mir nur so vorgekommen ist, aber die KI der Fahrer hat um einiges angezogen. Insbesondere die letzten Tunier-Rennen, wo man nur mit der bestimmten Klasse fahren durfte, waren die Hölle.

Aber das Spiel wurde nie unfair. Ich spreche hier immer wieder gerne Need for Speed an. Hat man bei NfS einen Unfall und einen Fahrfehler, konnte man das Rennen vergessen und eigentlich gleich neustarten.

In MC hat man immer die Chance, selbst wenn man in der letzten Runde ist und auf dem letzten Platz, das man sich nach vorne kämpft und mit einem Schlag auf dem ersten Platz landet. Und selbst wenn nicht, man hat dann zumindest ein wenig Kohle und Respekt verdient.

Apropos Respekt. Dort muss ich auch nochmal eine kleine Rüge an Rockstar verteilen. Ich weis nicht wieviel man auf der PS3 bzw. XBOX verdienen kann, aber bei 20.000 Punkten ist auf der PSP Schluss.

Ein bischen falsch berechnet würde ich mal sagen, da man teilweise schon 1000 Punkte für ein gewonnenes rotes Rennen bekommt. Eine Millionen währe nicht zu viel gewesen, denn es gibt immer so verrückte, und da zähle ich mich auch dazu, die so viel fahren würden.
Oder ganz anders, selbst 5 Millionen sind nicht übertrieben gewesen, wenn ein besonderes Auto dahinter stecken würde

Fürs nächste mal

Fazit:
Es gibt eigentlich nicht viel an Midnight Club 4 auszusetzten. Das meiste sind so kleine Patzer die in anderen Spielen auch vorkommen. Wer mit Midnight Club 3 Dub Edition seinen Spass gehabt hat, wird dieses Spiel lieben und auch diejenigen die nicht auf diese abgesteckten Strecken stehen werden mit Midnight Club 4 eine gute Wahl treffen.

Welches Spiel allerdings jetzt das derzeit beste auf der PSP ist, werde ich erst nächste Woche klären können wenn ich mir Undercover hole.
Bericht vorprogrammiert.

Geschrieben von Destro auf Samstag den 22. November 2008 um 19:39:47 Uhr (1357 mal gelesen)
(Kommentare? | Review | Punkte: 0)

 
Footernavigation

Insgesamt existieren 309 News, auf 62 Seiten zu je 5 News pro Seite.

go to page

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52 - 53 - 54 - 55 - 56 - 57 - 58 - 59 - 60 - 61 - 62

Back to homepage

Home Forum Index Login Register
Powered by PHP-Nuke | © 2000-2006 by PHPNuke.org
XD-Andromeda designed by Xtrato
XDAndromeda98-Footer © by StormLrd
All Rights Reserved
Powered by SMF Design by StormLrd and Xtrato