· Home
· Archiv
· Themen
· Story Senden
· RSS-Feeds

Community
· Gästebuch
· Forum
· Account/Login
· Teamspeak

Files 'n' Links
· Downloads
· Download senden !
· Links
· Link eintragen !

Inhalt
· Profil
· Seiten FAQ
· Game of the Year

Stuff
· Seite durchsuchen
· Umfragen
· Statistik
· Seiten gelistet
· Seiten Top 10

Broadcast





In Terms Of...
· Impressum
· Disclaimer
· Copyrights
 


 
 
Wie gefällt Euch das neue Design ?

Sehr sehr geil!!!
passt schon
Naja
Gar nicht, das alte war besser



Ergebnisse/Kommentare
Andere Umfragen

Stimmen: 55
Kommentare: 0
 

 
 

Only registered users can shout. Please login or create an account.
 

 
 


 

 
 
Friends
www.cs-rentner.de

Gamesites
www.counterstrike.de
www.gametrailers.com
Alles über 3D-Shooter für den PC

HTML/PHP/CSS
Laanix Foren für Webmaster: PHP Forum, HTML Forum, CSS und 2F CMS
Die internationale Portalseite zu SELFHTML
NukeScripts(tm) Network:: To Serve & Improve the Nuke Community

Aktionen
DEUTSCHER eSPORT-VERBAND
 

 
 
User Login:
Benutzername
Passwort
[Registrieren]
 warum registrieren ?
Membership Stats:
Awaiting Activation: 10
New Today: 0
New Yesterday: 0
Overall Total: 132
Our Latest Members:
incredible-odoluisTheRealPredatorXDJARhundurasXP.
Currently Online 25
Members: 0 - 0%
Hidden: 0 - 0%
Guest: 14 - 56%
Guest United States
   » Admin Section
Guest China
   » News
Guest
   » News
Guest
   » News
Guest
   » News
Guest
   » News
Guest
   » News
Guest China
   » News
Guest
   » Guestbook
Guest China
   » News
Guest
   » News
Guest
   » Content
Guest
   » News
Guest
   » News
Search Bots: 11 - 44%
Crawl (x 1) United States
Ro Bot (x 10)
Hits
Today: 2,290
Yesterday: 6,197
Total: 6,016,150
Average Hits
Hourly59
Daily878
Monthly27,597
Yearly462,781
Server Time
Time:11:33:24
Date:18/12/14
Zone:GMT + 0
© NXP
 

 
www.destros-world.de: Games

In diesem Thema suchen:   
[ Zurück zur Homepage | Wählen Sie ein neues Thema ]

              ReviewBorderlands - The Secret Armory of General Knoxx...
 
 
Games  
Momentan nicht viel los auf der Seite
Hmm... ich weiss schon, aber zur Zeit fehlt mir einfach die Motivation zu zocken bzw. einen Bericht zu verfassen.

Wobei ich sagen muss das ich die letzten Tage wieder, oder anders, immer noch Borderlands spiele.

Da ich mir endlich einen eigenen PayPaul Account zugelegt habe, musste ich diesen doch auch ausprobieren ;)

Wie auch immer, bin ich mit der Hauptstory durch und möchte Euch nicht vorenthalten ob es sich überhaupt loht dieses Addon zu holen.



Auf jeden Fall!
Wer mit dem ersten Addon zufrieden war, wird hier seine wahre Freude daran haben. Nicht nur das man für knapp 10 Euro die volle Packung neuer Missionen bekommt, es wird auch endlich das XP-Level auf 60 angehoben.

Zusätzlich gibt es zwei neue fahrbare Untersätze und natürlich neue Waffen...
viele neue Waffen...
sehr viele neue Waffen die den Gegnern ganz gewaltig in den Arsch treten :D

Aber worum geht es eigentlich?
Euch verschlägt es diesmal nach T-Bone Junction.
Eine kleines Idyll aus Blech und Schrott, wie man es aus Borderlands mittlerweile gewohnt ist, das in mitten eines, von der Atlas Corp. kontrollierten, Highways liegt.

Der Start beginnt relativ ruhig.
Ihr müsst die eine oder andere Mission für Scooter erledigen, der dort ebenfalls ein Lager aufgeschlagen hat. Allerdings kommen Euch sehr früh die ersten Atlas Soldaten dazwischen, die im Vergleich zu den letzten Gegnern verdammt viel aushalten.

Level 50 mindest Voraussetztung.

Nach dem ein und anderem Gefecht wird auch eine gewisse "Athena" auf Euch aufmerksam die Euch auch gleich mit einem Ninja Squad begrüsst. Später, so habe ich das mitbekommen, stellt sich aber heraus, das sich das nur um eine Prüfung handelte um zu testen, ob Ihr auch dem gewachsen seid, was auf Euch zu kommt.

Denn Ihr sollt General Knoxx töten, einen wahnsinnig gewordenen General (wie der Name schon sagt :p ) der sich von der Atlas Corp. getrennt hat bzw. einfach keinen Bock mehr hatte.

So viel zur Hauptstory.
Aber Borderlands währe nicht Borderlands wenn es das gewesen währe. Die Nebenmissionen bieten so wie auch schon bei Dr. Ned, jede Menge Spass und Abwechslung am Rande und sind teilweise auch in die Hauptstory mit eingebunden.

So trifft man z.B. auch auf Moxxi, die einem den Auftrag gibt ihren zweiten Ehemann zu töten, um an einen mobilen Teleporter zu gelangen, den er Athena geklaut hat.
Man besichtigt die Weltgrösste Gewehrkugel und man muss eine Maschine wieder in gang setzten die, so doof es klingt, Beerensaft herstellt.

Es gibt Missionen zu saufuttern um es mal auf Bayrisch zu sagen ;)

Leider gibt es dazu auch einen Hacken. Ihr verbringt die meiste Zeit damit von A nach B zu fahren. Nur als kleines Beispiel; Ihr holt Euch eine Mission in T-Bone Junction, fahrt los, im nächsten Level habt Ihr nur den Highway vor Euch der allerdings in der mitte nicht befahrbar ist. Also raus aus dem Auto, durchkämpfen, wieder ins Auto und weiter fahren.

Und das jedes mal.
Warum man das immer und immer wieder machen muss hat den simplen Grund, das in T-Bone die einzigste New-U Station steht und Ihr nur dort respawnen könnt.

Doof gelöst wie ich finde.
Deswegen kleiner Tipp, wenn Ihr mit einer Mission fertig seid, einfach aus dem laufenden Spiel ins Hauptmenü und wieder rein.

Allerdings ist das meckern auf hohem Niveou XD

Nein ehrlich, nach dem rein Multiplayer Addon Moxxi, ist "The Secret Armory of General Knoxx" ein absolutes Musthave für Borderlands Fans.

Ich hab den Kauf nicht bereut.
Schön auch zu sehen das die Leute von Gearbox weiter an dem Spiel arbeiten, denn nach dem 1.3er Patch waren die Grafikfehler auch behoben.
Weiter so :thumbup:

Geschrieben von Destro auf Dienstag den 29. Juni 2010 um 19:06:38 Uhr (4683 mal gelesen)
(Kommentare? | Review | Punkte: 0)

              Metro2033...
 
 
Games  
oder...
der Klogriff des Jahres.

Tja, das wahr wohl nichts. Nachdem ich jetzt zwei Tage vergeblich versucht habe Metro2033 zum Laufen zu bringen, hab ich es, mehr oder weniger freiwillig, aufgegeben.

Denn Metro2033 ist laut Hersteller ein "New Generation" Game.
Was soviel bedeutet wie, das diejenigen die noch etwas ältere Grafikkarten haben, die grosse Arschkarte haben.

So wie meiner einer, der im Rechner immer noch die 1900XT ATi Karte stecken hat.

Schade, da selbst Aliens vs. Predator reibunglos läuft, wo ich mir eigentlich überhaupt keine Hoffnungen gemacht hatte.



Aber ich sehe jetzt auch nicht ein, das ich mir extra wegen dem Spiel eine neue Graka zulegen soll.

Dumm gelaufen.
Allerdings frage ich mich, haben die Entwickler in der S.T.A.L.K.E.R. Zeit eigentlich überhaupt nichts dazu gelernt?
Wie es scheint nicht.

Aber mal schauen, ein Patch ist laut THQ unterwegs.
Vielleicht denken die Jungs dann auch an die Leute die einen etwas älteren Rechner haben.

In diesem Sinne

Geschrieben von Destro auf Freitag den 09. April 2010 um 19:42:50 Uhr (885 mal gelesen)
(Kommentare? | Punkte: 0)

 
10 letzten Forumeinträge

TopicLast Post ByPosted On
was spielt ihr zur zeit? Sao 4-01-2010 @ 11:47:02 PM
"Web Radio 4+" Thread Destro 20-12-2009 @ 07:03:39 PM
Account Screamer 1-11-2009 @ 10:07:11 PM
Verwendete und interessante Scripte Destro 25-09-2009 @ 08:32:50 PM
UT 3 Exe problem Destro 25-09-2009 @ 07:58:40 PM
Spiele Charts Screamer 3-03-2009 @ 12:17:44 AM
Guild Wars 2 Systemvorraussetzungen Screamer 3-03-2009 @ 12:15:35 AM
F.E.A.R 2: Systemvorraussetzungen Destro 11-01-2009 @ 04:27:59 PM
ein bischen neues Design Sao 14-08-2008 @ 08:28:30 AM
Happy Birthday Dominik! Screamer 9-09-2007 @ 09:34:26 PM
              FirstlookBioShock2...
 
 
Games  
Nachdem mich die Demo von Dark Void schon mehr als entäsucht habe, ist jetzt der nächste Titel an der Reihe. Hat ein wenig länger gedauert, aber zur Zeit bin ich froh wenn ich meine Ruhe habe.

Die Arbeit stresst ohne Ende und die Wochenenden sind mir mittlerweile heilig.

Aber nichts desto trotz schreib ich mal meinen Ersteindruck von BioShock2.



Story:
Die Story von BioShock ist eigentlich schon fast legendär, da es sich um eine komplett neue Geschichte handelt und man natürlich auch gespannt was der Nachfolger bringt. Was mich schon auf den ersten Punkt bringt das BioShock2 Gott Lob kein Prequel ist sondern ein Sequel.

Sich die Fans also freuen können was sich nach zehn Jahren in Rapture getan hat. Womit ich auch gleich den zweiten Punkt angesprochen habe, denn, wie schon gesagt, spielt der zweite Teil zehn Jahre nach den Geschehnissen des ersten Teiles.

Allerdings kann ich jetzt nicht sagen, ob man den gleichen Karakter spielt wie im ersten Teil, der, wie wir uns zurück erinnern, sich am Ende des Spieles in eine Big Daddy Suit gezwängt hat und ebenfalls über Plasmide verfügte.

Fakt ist aber das nach zehn Jahren, nichts mehr so ist wie es war. Ryan ist tot und statt seiner hat sich eine junge Frau namens Sofia Lamb als offiziell/inoffizielle Herrscherin über Rapture erhoben.

Grafik:
Das zehn Jahre ihre Spuren hinterlassen, wird auch deutlich wenn man sich im Spiel umsieht. Wo im ersten Teil noch alles schön und steril gehalten wurde, wachsen hier und dort Moose und Muscheln an den Wänden. Fenster sind kaputt und alles hat so einen Modrigen Touch.

Allerdings ist der Wiedererkennungswert sehr hoch. Man weis einfach das es sich um Rapture handelt. Egal in welchem Winkel man sich befindet.

Sound:
Genauso was die Soundkulisse im Spiel angeht, an der meiner Meinung nach sehr viel Feinschliff gemacht wurde. Sei es das Stapfen durch Wasser oder das Tröpfeln auf den Helm wenn man unter einem offenen Rohr oder ähnlichem durchgeht.

Überhaupt ist das Thema Wasser wieder ganz ganz gross geschrieben worden. Aber auch die 20er-30er Jahre Musik, die wieder wunderbar zu dem Art-Decor Design des Spieles passt.

Hardware:
Auch schön zu sehen das es immer noch Entwickler gibt, die nicht auf High-End Rechner setzten. Ich hab zwar ab und zu mal den ein oder anderen Cache Aussetzter, ansonsten läuft das Spiel mit 1024x768 und vollen Details, einwandfrei.

Settings:
Was mich allerdings wirklich gestört hat, und das halte ich 2K Games wirklich vor, ist die Tatsache das man ohne einen Windows Live Account nicht speichern kann.

Klingt doof, ist aber so. Man muss sich im Spiel einloggen damit man offline seinen Spielstand speichern kann. Was diese Scheisse soll frage ich mich wirklich. War bei GTA 4 schon hässlich genug, aber das man jetzt zwingend einen braucht ist ein Witz.

Ich hoffe bloß das sich das nicht einbürgert, weil auf sowas hab ich echt keinen Bock.

KI:
Leider ist die KI auch dieses mal wieder ein grosses Manko des Spiels. Die Gegner sind durch ihr hin und her gespringe und die teilweise grossen Health mehr lästig als schlau.

Handling:
Das was hingegen wirklich gut gelungen ist, ist die Kombination von Waffen und Plasmiden. MAn kann schnell zwischen den einzelnen Fähigkeiten wechseln und hat dennoch die Waffe bzw. den Driller falls man mal ein wenig robuster werden muss.

Auch das Durchschalten der Munitionsart ist gut gelöst und man muss im Endeffeckt keine Einstellungen vornehmen. Finde ich wirklich top.

Auch was das Hacken angeht, das einem im ersten Teil immer wieder aus dem Spiel geworfen hat. So hat man statt den Rohren die man immer wieder zusammen fügen musste, jetzt einfach eine Anzeige mit verschiedenen Farben wo man einen Zeiger in den grünen bzw. blauen Bereich bringen muss.

Natürlich gibt es auch wieder die Waffen Upgrades und die Möglichkeit die sämtliche Maschinen zu hacken.

Fazit:
Auch wenn ich bislang noch nicht viel Zeit hatte zu spielen, macht es einen riesen Spass und ich freue mich darauf noch tiefer in Raprute abzutauchen.

Geschrieben von Destro auf Sonntag den 21. Februar 2010 um 16:59:41 Uhr (913 mal gelesen)
(Kommentare? | Firstlook | Punkte: 0)

              ReviewTime Hollow...
 
 
Games  
Was währe…
wenn man die Möglichkeit hätte in der Zeit zurück zu reisen und den Verlauf seines oder eines anderen Leben zu beeinflussen?
Mal ganz egal ob gut oder schlecht.

Währe ne tolle Sache oder ?
Wenn es sich um positive Veränderungen handeln würde.

Doch was währe wenn man in die Zeit eingreifen muss um genau das Gegenteil zu verhindern. Verhindern das üble und schlechte Dinge passieren bzw. passiert sind.

Die Thematik, die ja mittlerweile schon mehrfach verwendet wurde und bekanntermassen „Butterfly Effekt“ heisst.

Diese Theorie besagt das der Flügelschlag eines Schmetterlings auf der einen Seite der Erde, auf der anderen ein Erdbeben auslösen könnte.

Anders gesagt, kleine Ursache, grosse Wirkung.



Diesem Problem sieht sich nun der siebzehnjährige Ethan Kairos ausgeliefert. Ethan ist ein ganz normaler Junge, der in die Hauptschule geht, mit normalen Freunden in einer normalen Stadt. „Normal“ jetzt nicht im Sinne wie im Film "Wanted“, sondern halt einfach normal, Normal. Man verbringt den Vormittag in der Schule, den Nachmittag mit Freunden im Stammcafe und den Abend mit der Familie.

Eines Tages wird diese Situation jedoch komplett über den Haufen geworfen und das schlimmste ist, das ausser Ethan es keine bemerkt bzw. weiss.

War am ersten Tag noch alles in Ordnung, sitzen am Tag darauf nicht mehr die Eltern am Wohnzimmertisch sondern Derek, der Onkel von Ethan und erklärt, als man ihn deswegen anspricht, das seine Eltern schon seit mehreren Jahren verschwunden sind.

Aber es geht noch weiter. Von einem auf den anderen Tag ist das Stammcafe geschlossen, Freunde verschwinden, in der Schule wird man komisch angeschaut und Unfälle passieren.

Und immer wieder dieses Mädchen.

Nun, was soll man tun?
Was kann man denn tun!?

Vielleicht hat es ja etwas mit diesem komischen Stift zu tun, der auf einmal im Zimmer gelegen ist.

Und auf jeden Fall hat es etwas mit diesem Stift zu tun.

Im Verlauf von Time Hollow habt Ihr immer wieder die Möglichkeit, Zeitportale zu öffnen und auf der gegenüberliegenden Seite etwas zu untersuchen bzw. zu bewirken., was meistens einen direkten Einfluss auf die aktuelle, Geschehnisse mit sich bringt.

Dabei zieht Ihr einfach einen Kreis an dem Punkt, an dem Ihr meint das dort etwas sein könnte. Ihr solltet allerdings aufpassen. Jede Öffnung verbraucht Energie und ist diese leer, dann ist auch das Spiel vorbei.
Aber keine Sorge, Ihr könnt Eure Energie aufladen indem Ihr…
Nein, das findet mal schön selbst heraus

Stammleser wissen das ich Animefan bin und ich schreibe es immer wieder gern. Daher ist es auch nicht verwunderlich, mal abgesehen von der dichten Story die mehr als nur eine 180° Drehung erfährt und den interessanten Rätseln, das mir dieses Spiel wirklich gefällt.

Die Emotionen, Gesichter und die Umgebung sind wesentlich mehr animelastiger als Vergleichstitel wie z.B. die Laiton Reihe.

Auch sind die Rätsel in einer komplett anderen Richtung angesiedelt und werden nicht so penetrant aufgedrückt. Die meiste Zeit sucht man selbst nach Antworten, teilweise über die komplette Stadt verteilt und natürlich verbunden mit jeder menge NPC-Befragung und Untersuchen mit dem DS-Stylus.
Dennoch bleibt es die ganze Zeit über spannend und dieses Gefühl das man in einem Storyloch hängt gibt es eigentlich nicht.

Time Hollow ist ein wirklich geniales Grafikadventure und für Anime Fans, die mal eine bisschen tiefere Story als Pokemon und Konsorten erleben wollen, ein absolutes Muss.

Ausserdem spricht der Fakt, das Time Hollow bislang das einzige DS Spiel ist, das ich zweimal hintereinander durchgespielt habe, wohl mehr als dafür

Geschrieben von Destro auf Sonntag den 24. Januar 2010 um 16:27:46 Uhr (866 mal gelesen)
(Kommentare? | Review | Punkte: 0)

              Go ThroughMachinarium...
 
 
Games  
Wenn man mal ehrlich ist, war das Point&Click Adventure schon fast tot und eigentlich ist nur Nintendo und seinem Handheld, dem DS, zu verdanken das es nicht komplett von der Bildfläche verschwunden ist.

Sicherlich gab es den ein oder anderen Versuch das Genre nochmal zu pushen. Ich spreche nur mal die Sam & Max Episoden an. Allerdings zog sich das Genre immer weiter zurück und wurde im Endeffeckt eigentlich nur noch mit kleinen Flash-Games am Leben gehalten.

Und doch, in Zeiten von Quadcore, DDR3, Windows Vista, DirectX11 und dem ganzen anderen Zeug, gibt es Spiele so völlig aus der Rolle fallen und mich begeistern.

Eines davon möchte ich Euch jetzt vorstellen.



Story:
Dir Story von Machinarium ist von Beginn an nicht ganz klar. Die erste Szene beginnt damit das unser kleiner Roboter Held auf einen Schrottplatz geworfen wird.

Aus welchen Gründen ist noch bekannt, doch im Laufe des Spiels werden immer mehr Teile der Geschichte zusammengefügt und man erkennt langsam was sich in der Roboterstadt abgespielt hat.

Allerdings heisst es erst einmal wieder zurück in die Stadt kommen. Dazu muss unser kleiner Held, der im Übrigen keinen Namen hat und ich ihn deswegen jetzt auf "n0-n4m3" taufe, jede Menge Rätsel und Aufgaben lösen.

So z.B. den Wachroboter am Eingang täuschen, indem man sich einen eingefärbten Pylonen auf den Kopf setzt oder einen Klimaroboter ärgert damit er sein Getriebe vor Wut ausspuckt damit man dann durch ihn, in den nächsten Raum gelangt usw.

Grafik & Design:
Mal abgesehen von den teilweise wirklich knackigen Rätseln, ist das was das Spiel wirklich ausmacht die Grafik, die in bester OldScool Tradition aus handgemalten Hintergründen und Figuren besteht.

Diese wiederum sind so detailreich gestaltet das es eine Schande ist, sich nicht einfach mal hinzusetzten und die Szenerie auf sich wirken zu lassen. Überhaupt liegt bei Machinarium der Witz im Detail.

So z.B. der Roboter der sich eine Zigarette, die man ihm geben muss, in seiner Augenhöhle anzündet oder "n0-n4m3" selbst, dem ab und zu die Kinnlade runter rutscht.

Sound:
Genauso erwähnenswert ist die Soundkulisse im Spiel, die feiner nicht abgestimmt sein könnte. Für jeden Abschnitt in dem man sich aufhält, wird durch die Musik eine eigene Atmosphäre geschaffen. Der Sound, durch den man immer wieder darauf hingewiesen wird, das es sich um eine Maschinenwelt handelt, passt aber ist nicht aufdringlich.

Schönes Gimmik, in der Box ist auch der Soundtrack enthalten.
Wo bekommt man das heute noch.

Hardware:
Ich habe oben geschrieben das sich die Point&Click Adventures eigentlich nur durch die Falsh Games gehalten haben. Nun, Machinarium basiert ebenfalls auf Flash und ist dadurch, was die Leistung angeht, selbst auf älteren Rechnern spielbar.

Einzige Bedingung, eine aktuelle Flash Version und 3 GB freier Speicherplatz.

Ein Patch ist ebenfalls schon erschienen, der ein paar Fehler ausbessert wie z.B. das der Bildschirm nach dem ersten Rätsel einfriert, den ich hatte.

Fazit:
Auch wenn das Spiel für 30 Euro ein wenig kurz ausfällt, hat man mit Machinarium ein wirklich schönes Spiel das nicht nur für puristen gemacht wurde.

Ich für meinen Teil habe mich auf Machinarium wirklich gefreut und wurde auch nicht entäuscht. Es hat mich an die gute alte Monkey Island erinnert und ich bin am überlegen, ob ich mir "The Whispered World" auch noch holen werde.

Geschrieben von Destro auf Sonntag den 10. Januar 2010 um 16:41:23 Uhr (991 mal gelesen)
(Kommentare? | Go Through | Punkte: 0)

 
Footernavigation

Zum Thema Games existieren 102 News, auf 21 Seiten zu je 5 News pro Seite.

go to page

1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21

Back to homepage

Home Forum Index Login Register
Powered by PHP-Nuke | © 2000-2006 by PHPNuke.org
XD-Andromeda designed by Xtrato
XDAndromeda98-Footer © by StormLrd
All Rights Reserved
Powered by SMF Design by StormLrd and Xtrato